Die Rückeroberung des öffentlichen Raums

Mehrere europäische Städte verfolgen ambitionierte Pläne, um sich vom Autoverkehr zu befreien. Zum Beispiel Paris, Gent oder Barcelona. Wie gehen sie dabei vor?

  • Jahr: 2021
    Publiziert in: moneta 2/2021
    Leistung: Journalistischer Beitrag
Die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo will die französische Hauptstadt grüner und lebenswerter machen. Das Bild zeigt, wie die Place de la Concorde ab 2024 aussehen könnte. Visualisierung: PCA-Stream


Die Vision ist, dass Paris langfristig zu einer «Stadt der Viertelstunde» wird.


In den «Superblocks» von Barcelona werden drei mal drei Häuserblocks werden zu einem Bereich zusammengefasst und der Autoverkehr aussen herum geführt. Visualisierung: Ajuntament de Barcelona
In den «Superblocks» von Barcelona werden drei mal drei Häuserblocks werden zu einem Bereich zusammengefasst und der Autoverkehr aussen herum geführt. Visualisierung: Ajuntament de Barcelona


In den fast autofreien «Superblocks» von Barcelona haben Fussgängerinnen und Fussgänger immer Vorrang.



nnerhalb der verkehrsbefreiten «Superblocks» entsteht Raum für Planzen, Sitzbänke und vieles mehr. Foto: RMIT University
Innerhalb der verkehrsbefreiten «Superblocks» entsteht Raum für Planzen, Sitzbänke und vieles mehr. Foto: RMIT University